Sardinen-Sardegna

Besucherzähler gratis
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

##############################################################################################################

Auch das ist Sardinien, mit offenen Augen durch die Straßen Sardiniens.
Wunderschöne alte Türen in breiter Auswahl, keine ist gleich der anderen.

##############################################################################################################

Ein „paese fantasma“, ein Geisterdorf


Gairo Vecchio
Ende des 19. Jahrhunderts begann das Elend. 1951 dann die schlimmste Überschwemmung: Vom 14. bis 19. Oktober wütete ein schlimmes Unwetter auf der gesamten Insel.



hier geht es weiter................

##############################################################################################################

Iglesias
Meeresfreunde kommen in der Provinz Carbonia Iglesias dank der abwechslungsreichen Küste mit flachen Sandstränden und steilen Klippen voll auf ihre Kosten; und auch Höhlenforschern ist hier Einiges geboten:
Die Su Benatzu Grotte von Santadi, ein Kultort der nuragischen Völker, die Is Zuddas Grotte, mit dem schneeweißen Aragonit, und die Su Mannau Grotten, verborgen in den Wäldern bei Iglesias.

##############################################################################################################

Cascata di Sos Molinos
Santu Lussurgiu ist eine Ortschaft nahe dem Monte Ferru, einem ehemaligen Vulkan in der Planargia auf Sardinien.
Hauptanziehungspunkt ist der 12 m hohe Wasserfall Cascata sos Molinos nahe dem Ort an der Straße nach Bonarcado gelegen, dessen See als Badegelegenheit im gleichnamigen Riu (Fluss) dient.

hier geht es weiter+++++++++++

Domus de Janas - Häuser der Feen
Die Felsengräber der Ozieri-Kultur
Häuser der Feen – so heißen die Felsengräber der Ozieri-Kultur genannt, die man in großer Zahl ( insgesamt über 1000 ) auf Sardinien findet.




hier geht es weiter+++++++++

##############################################################################################################

Elefantenfels
Der Elefantenfels (italienisch Roccia dell’elefante) ist ein durch Verwitterung geformter, etwa 5 Meter hoher Felsbrocken, der aus einem geeigneten Blickwinkel betrachtet einem Elefanten ähnlich sieht.

hier geht es weiter###########

Santa Sarbana

Santa Sarbana bei Silanus (auch Santa Sabina genannt) in der Provinz Nuoro auf Sardinien bezeichnet eine Nuraghe, die neben der gleichnamigen byzantinischen Kirche südlich von Silanus steht.


hier gehr es weiter###########

##############################################################################################################

##############################################################################################################

##############################################################################################################

##############################################################################################################

Sand- und Muscheldiebstahl auf Sardinien wird nun rechtlich verfolgt

Ach, ist doch nur so ein bisschen… das fehlt doch hinther nicht… denkt man so bei sich, wenn man sich als Souvenir ein klein Wenig Sand oder Muscheln von der Urlaubsreise mit nach Hause nimmt.
Tatsächlich kommen aber reelle Mengen zusammen:
Fünf Tonnen Sand, Muscheln oder Steine konfiszierte am Flughafen Cagliari die Security .

##############################################################################################################

Orgosolo
Von 1903 bis 1917 herrschte in Orgosolo eine blutige Familienfehde (disamistade), Auslöser soll der Überlieferung nach der Streit um das Erbe des 1903 verstorbenen reichsten Orgolesen Diego Moro gewesen sein.

hier geht es weiter.............

Wildpferde auf Sardinien

Die Wildpferde Sardiniens – die Cavallini della Giara –  haben den Ort Gesturi und das Plateau weit über Sardinien hinaus bekannt gemacht. Schon seit frühesten Zeiten lebten Herden dieser Rasse auf Sardinien.

hier geht es weiter...................

##############################################################################################################

Colonia Penale

Colonia Penale“ war auch einmal einige Zeit Strafkolonie, deren Einwohner die Umgebung in fruchtbares Ackerland verwandelten. Die Strafkolonie steht noch immer, dient aber heute teils als Museum und teils als Sitz der Forstwacht.

hier gehts weiter.......................


Das andere Sardinien
Ein „paese fantasma“, ein Geisterdorf, wie es so einige auf Sardinien gibt. Einst lebendige Ortschaft, heute nur noch eine Ansammlung von Ruinen. Vielleicht ist Gairo Vecchio sogar das bekannteste Geisterdorf Sardiniens, und ganz sicher eines der schönsten.

hier gehts weiter........................

Wein aus Sardinien

Weine aus Sardinien sind bekannt für ihren ganz individuellen Stil. Das ist auch der Grund, warum man Wein aus Sardinien von den Weinen des restlichen Italiens unterscheiden kann, sie erscheinen „französischer“.

Hier geht es weiter........................


Unterwasser

Schnorchler und Taucher finden in Sardinien alles was ihr Herz begehrt

hier geht es  weiter.................

Tempio di Antas

Der Tempel liegt nördlich von Iglesias in der sardischen Provinz Sud Sardegna in der Umgebung von Fluminimaggiore an den Hängen des Berges Conca ‘e s’Omu im Tal des Flusses Antas.

hier geht es weiter ........................

Trenino Verde
Achtung: In diesem Jahr 2017 führt die Arst Gestione FdS auf der Bahnstrecke Mandas – Arbatax notwendige Instandsetzungsarbeiten durch.

hier geht es weiter zu den Bildern.....................

Su Gologone

Die Quelle liegt nordöstlich des Ortes, am Nordhang des bis zu 1463 m hohen Supramontemassivs. Sie ist der Ausgang eines riesigen, bis zu einer Tiefe von 135 Metern erforschten Karsthöhlensystems.

hier geht es weiter.....................

Tomba di Giganti
Die Gigantengräber sind die größten
pränuraghischen Kultanlagen auf Sardinien. Wie die großen Felsengräber, die Domus de Janas sind sie Monumente der Bonnanaro-Kultur der Vorläuferkultur der Nuragher.

Hier geht es weiter................

Coltello Sardo

Das Messer aus Pattada
Im wunderschönen Panorama der Region Monte Acuto liegt in der Provinz Sassari die Berggemeinde Pattada, in der mit Stolz die antiken Handwerkstraditionen bewahrt werden, denen auch die Bekanntheit dieses Ortes zu verdanken ist.

Hier geht es weiter ...................

Die Kirche Stella Maris in Porto Cervo

Porto Cervo ist ein Urlaubsort an der Costa Smeralda, dessen touristisches Zentrum er darstellt, an der Nordostküste Sardiniens in der Nähe des 46 Meter hohen Capo Ferro mit seinem Leuchtturm. Entstanden ist der Ort 1962. Porto Cervo ist ein Ortsteil der Gemeinde Arzachena.

Hier geht es weiter......................

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü